Was tun im Trauerfall?

Wenn der Tod eines nahestehenden Menschen eingetreten ist, treffen viele Emotionen aufeinander: Trauer, Ohnmacht, Wut und Verzweiflung, aber auch Schock und Lähmung können sich einstellen.

Welche Schritte sind nun wichtig?

Bei einem Todesfall zu Hause kontaktieren Sie bitte einen Arzt (Hausarzt oder Notdienst). Dieser stellt die Todesbescheinigung aus. Tritt der Sterbefall im Krankenhaus, Pflege- oder Seniorenheim ein, so wird die Verwaltung den Arzt informieren.

Wir sind Tag und Nacht telefonisch unter der Rufnummer 06451 - 89 38 erreichbar und stehen Ihnen sofort zur Verfügung – auch an Wochenenden und Feiertagen. Auf Wunsch kommen wir gerne zu Ihnen nach Hause. Gemeinsam besprechen wir mit Ihnen in aller Ruhe, welche Maßnahmen nun anstehen.

Welche Dokumente sind erforderlich?

Die nachfolgenden Unterlagen sollten Sie bitte bereithalten. Gerne helfen wir Ihnen auch, diese zu besorgen:

  • Todesbescheinigung vom Arzt
  • Heiratsurkunde/Familienbuch (bei Geschiedenen mit Scheidungsvermerk oder Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk)
  • Geburtsurkunde (bei Ledigen)
  • Sterbeurkunde (falls Ehepartner bereits verstorben)
  • Gültiger Personalausweis (falls der Sterbeort nicht dem Wohnort entspricht)
  • Chipkarte der Krankenkasse
  • Rentennummern (Anschriften der privaten/betrieblichen Rentenzahler)
  • Versicherungspolicen (Lebens- bzw. Sterbeversicherungen mit letztem Zahlungsnachweis)

 

Falls vorhanden:

  • Grabdokumente
  • Bestattungsvorsorge-Unterlagen

 

Aufbahrung

Die Aufbahrung des Verstorbenen ist ein besonders wichtiger Moment für die Trauerbewältigung der Hinterbliebenen. Hier haben sie die Möglichkeit, sich im privaten oder auch in größerem Rahmen ganz persönlich zu verabschieden.

Wir ermöglichen Ihnen die Aufbahrung am geschlossenen oder auch am offenen Sarg und sorgen für ein liebevoll gestaltetes Ambiente. Sprechen Sie uns gerne auf Ihre Wünsche an.

Bestattungs- und Grabarten

Die Wahl der Bestattungsart ist eine sehr persönliche Entscheidung. Wenn keine Verfügung existiert, müssen die Hinterbliebenen die Wahl treffen. Grundsätzlich sollte die Art der Bestattung zu der Persönlichkeit des Verstorbenen passen.

Im Allgemeinen gibt es die Erd- und die Feuerbestattung. Die Feuerbestattung lässt sich auf unterschiedliche Art und Weise durchführen. Wir möchten Ihnen hier einen kleinen Überblick über mögliche Bestattungsformen präsentieren. Gerne beraten wir Sie hierzu persönlich.

 

Die Erdbestattung

Der Leichnam wird in einen vorher ausgesuchten Vollholzsarg gebettet und im Rahmen einer feierlichen Zeremonie wird dieser der Erde übergeben. Zur Verfügung stehen Wahl- und Reihengräber.

Die Feuerbestattung

Der Leichnam wird mit Sarg in einem Krematorium eingeäschert. Im Anschluss wird die Asche in eine Schmuckurne gefüllt und wunschgemäß beigesetzt. Zur Auswahl stehen Wahl- und Reihengräber sowie anonyme Urnenfelder. Möglich ist auch die Beisetzung in einem Erdwahlgrab.

Die Trauerfeier kann vor oder nach der Einäscherung stattfinden.

Die Seebestattung

Im Rahmen der Seebestattung wird die Asche in einer wasserlöslichen Seeurne auf dem Meer durch eine spezialisierte Reederei beigesetzt. Die Hinterbliebenen können auf Wunsch an der Zeremonie teilnehmen. Gerne informieren wir Sie über die Einzelheiten.

 

Die Waldbestattung

Hierbei wird die Asche in einer biologisch abbaubaren Urne an den Wurzeln eines Baumes beigesetzt. Die Grabpflege entfällt, da diese von der Natur verrichtet wird.

Der Ruhewald Hallenberg bietet Baumbestattungen in Würde an. Von unserem Standort in Frankenberg/Eder ist er per Auto in einer knappen halben Stunde problemlos zu erreichen.

FriedWald und RuheForst sind Unternehmen, die sich auf Baumbestattungen spezialisiert haben. Inzwischen bieten jedoch auch einige Friedhöfe diese Form der Naturbestattung an.

Gerne beraten wir Sie zu den Möglichkeiten.

Unsere Partner:

www.ruhewald-hallenberg.de

www.friedwald.de

www.ruheforst.de

 

Die anonyme Bestattung

Hier handelt es sich hier um eine Urnenbeisetzung auf einem anonymen Grabfeld. Die Zeremonie wird von den Angehörigen nicht begleitet. Sie kennen weder den Ort der Grabstelle noch den genauen Termin der Beisetzung, der von der Friedhofsverwaltung festgelegt wird. Die Grabpflege entfällt.

Für viele Menschen ist diese Form der Bestattung schwierig, da es auf dem Friedhof keine konkrete Grabstelle gibt, an der sie trauern können. Wir beraten Sie gerne zu allen Fragen.

 

 

Die Diamantbestattung

Hierbei wird ein kleiner Teil der Asche innerhalb eines aufwendigen Verfahrens zu einem Diamanten geformt. Der Diamant verkörpert Einzigartigkeit und Vergänglichkeit. Gerne informieren wir Sie zu dieser besonderen Bestattungsform.

 

Weitere Möglichkeiten der Bestattung:

Zu den außergewöhnlichen Bestattungsformen gehören die Fels-, Almwiesen- und Luftbestattung sowie die Weltallbestattung. Sprechen Sie uns gerne darauf an.      

Sortiment

Nach der Entscheidung für die Bestattungsart folgt die Auswahl des Sarges oder der Urne. Die bewusste Auseinandersetzung mit den Produkten kann auch für die Trauerbewältigung hilfreich sein. Hatte der Verstorbene eine Lieblingsfarbe? Welches Material passt zu ihm? Würde ihm eher eine schlichte oder eine aufwendig gestaltete Ausführung gefallen?

All diese Fragen können Ihnen helfen, Ihre persönliche Wahl zu treffen. In unserem freundlich gestalteten Ausstellungsraum präsentieren wir Ihnen verschiedene Modelle und beraten Sie.

Trauerfloristik

Blumen spenden Trost. Im Trauerfall sind individuell ausgesuchte Kränze, Gestecke und Arrangements wichtige Rituale, die dem Abschied einen persönlichen Rahmen geben. Die bewusste Auswahl kann außerdem für die Trauerarbeit der Angehörigen wichtig sein.

Darüber hinaus sprechen Blumen auch eine besondere Sprache und drücken Gefühle aus. Wir haben hier für Sie eine kleine Übersicht zur Symbolik der Trauerfloristik zusammengestellt:

Download: Lexikon der Blumensymbolik (*.pdf)

Trauerdruck

Individuelle Trauerdrucksachen sind wichtige Rituale im Sterbefall. Hierzu gehören Todesanzeigen, Nachrufe, Trauerkarten und -briefe sowie Danksagungen und Sterbebilder.

Die Möglichkeiten für die persönliche Kommunikation sind vielfältig und lassen sich wie folgt verwirklichen:

  • durch verschiedene Papiersorten
  • durch die bewusste Wortwahl
  • durch die Verwendung von Fotos oder bestimmten Symboliken
  • durch das Zitieren einer Redewendung bzw. eines Spruchs

 

Gerne sorgen wir für die Gestaltung Ihrer Trauerdrucksachen nach Wunsch und kümmern uns um die zeitnahe Erstellung und den Versand.

Wir haben an dieser Stelle einige Muster von klassischen und modernen Beispielen zusammengestellt.

 

Ein ausgewähltes Zitat kann Gefühle unterstreichen. Hier finden Sie einen Download möglicher Redewendungen:

Download: Redewendungen (*.pdf)

Mit einer ausgesuchten Symbolik personalisieren Sie Ihre Drucksachen. Eine kleine Übersicht zu der Bedeutung verschiedener Sinnbilder finden Sie hier:

 

Trauermusik

Die Auswahl der Trauermusik muss nicht grundsätzlich Trauer ausdrücken. Viel wichtiger ist es, dass der musikalische Rahmen zu der Persönlichkeit des Verstorbenen passt, denn die Trauerfeier soll an sein Leben erinnern. Wer zu Lebzeiten eher Pop- und Rockmusik gehört hat als die Werke klassischer Komponisten, der darf auch mit seinen Lieblingsliedern verabschiedet werden.

Livemusik gibt der Trauerfeier eine ganz persönliche Note. Vielleicht möchte jemand aus dem Familien- oder Freundeskreis ein Lied singen oder ein Instrument spielen?

Für die musikalische Umrahmung stehen zahlreiche Titel aus dem klassischen und modernen Bereich zur Verfügung. Gerne beraten wir Sie zu den Möglichkeiten.

Hier finden Sie eine Auswahl von geeigneten Titeln, inklusive Hörproben:

Klassische Trauermusik

Moderne Trauermusik

Trauerredner

Die Trauerrede gehört zu den wichtigsten Elementen innerhalb des Abschieds. Eine Rede, die die Persönlichkeit des Verstorbenen authentisch widerspiegelt, wird den Angehörigen noch lange im Gedächtnis bleiben. Je nach Konfession stehen geistliche oder weltliche Redner für die Trauerfeier zur Verfügung.

Vielleicht möchte auch ein Angehöriger die Rede halten? Wir sind für Ihre Wünsche jederzeit offen.  Kontakt zu dem passenden Trauerredner aus Hessen vermitteln wir gerne.

Rituale und Konfessionen

Innerhalb der katholischen, evangelischen und der weltlichen Bestattungszeremonie gibt es einige Unterschiede zu beachten, die wir an dieser Stelle für Sie zum Download zusammengefasst haben.

Download: Rituale und Konfessionen